Teamer und Mentoren

Mentoren in GAP

Unsere Mentoren 2017/2018 mit den Pfarrern Andreas Fach und Gerhard Prell

 

Die Teamer- und Mentorenarbeit ist ein wesentliches Standbein unserer Jugendarbeit.
Jugendliche, die unmittelbar nach ihrer Konfirmation Lust haben, sich weiter zu engagieren, können im Folgejahr als Teamer erste Erfahrungen sammeln und diese reflektieren. Daneben gibt es erste Inputs, wie man Kleingruppen leitet. Ansonsten sind sie als Freunde einfach im Konfikurs mit dabei und stehen den neuen Konfis zur Seite.
Die Mentoren sind die Jugendlichen, die nach diesem Jahr weiter in der Konfiarbeit aktiv sein wollen: Sie leiten Kleingruppen, Spiele, kreative Phasen oder bringen sich mit ihren ganz eigenen Stärken in die Konfiarbeit ein.
Manch einer engagiert sich danach als eigenständiger Leiter in der Konfiarbeit, auf Freizeiten, in Kindergruppen oder besonderen Veranstaltungen.
Unsere Teamer, Mentoren oder Leiter sollen als sprach- und handlungsfähige Christen in der Jugendarbeit aktiv sein, daher bekommen sie in den Mentorenschulungen (wie zum Beispiel auch unserer Mentorenfreizeit) pädagogisches, biblisch-theologisches wie geistliches Handwerkszeug mit auf den Weg.